Unsere AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Bonsai Shop Ulm, Franz Zdichavsky Präambel Der Bonsai Shop Ulm, Franz Zdichavsky betreibt unter der Domain http://www.bonsai-suiseki.de/ eine Homepage und bietet Kunden auf diesen Websites Produkte zum Kauf über das Internet an.

1. Geltungsbereich Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Angebot und Vertragsschluss (1) Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich, es sei denn, dass wir diese ausdrücklich als verbindlich bezeichnet haben. Damit sind wir im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. (2) Eine Bestellung des Kunden, die als Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu qualifizieren ist, werden wir innerhalb von 48 Stunden bearbeiten und dem Kunden in Textform mitteilen, ob die gewünschten Produkte verfügbar sind. Wir können das Kundenangebot durch Übersendung einer Bestätigung in Textform oder durch Ausführung der vertraglichen Leistung annehmen. (3) Die Waren müssen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Handelsübliche und zumutbare geringfügige Abweichungen in der Farbe oder in den Maßen stellen keinen Mangel dar.

3. Preise, Fälligkeit, Aufrechnung und Zahlungsverzug (1) Es gelten die Listenpreise im Zeitpunkt der Bestellung, wie sie auf den Internetseiten dargestellt wurden. Preise auf der Rechnung sind stets Endkundenpreise inklusive Mehrwertsteuer. (2) Unsere Rechnungen sind sofort zur Zahlung fällig. (3) Der Kunde kann nur mit unbestrittenen, von uns anerkannten und rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen unsere Forderungen aufrechnen. Der Kunde ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur befugt, soweit sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. (5) Gerät der Kunde mit einer Zahlung in Verzug, gelten die gesetzlichen Regelungen.

4. Annahmeverzug Gerät der Kunde mit der Annahme oder der Abholung der Ware in Verzug, sind wir berechtigt, Ersatz des uns entstandenen Schadens zu verlangen; mit Eintritt des Annahmeverzuges geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs auf den Kunden über.

5. Auslieferung Soweit die bestellten Produkte verfügbar sind, werden wir diese innerhalb von 10 Werktagen nach Eingang der Bestellung ausliefern. Im Falle der Zahlungsart „Vorkasse“ erfolgt die Auslieferung erst nach erfolgtem Zahlungseingang. Sollte ein bestelltes Produkt nicht verfügbar sein, werden wir den Kunden hierüber unverzüglich unterrichten.

6. Eigentumsvorbehalt (1) Die verkaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum des Verkäufers (Vorbehaltsware). (2) Im Falle vertragswidrigen Verhaltens des Kunden, z.B. Zahlungsverzug, haben wir nach vorheriger Setzung einer angemessenen Frist das Recht, die Vorbehaltsware zurückzunehmen. Nehmen wir die Vorbehaltsware zurück, stellt dies einen Rücktritt vom Vertrag dar. (3) Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware, insb. Pfändungen, wird der Kunde auf unser Eigentum hinweisen und uns unverzüglich benachrichtigen, damit wir unsere Eigentumsrechte durchsetzen können.

7. Haftung Wir haften für entstehende Schäden lediglich, soweit diese auf einer Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten von uns, unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wird eine wesentliche Vertragspflicht leicht fahrlässig verletzt, so ist unsere Haftung auf den vorhersehbaren vertragstypischen Schaden begrenzt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist bei Verpflichtungen gegeben, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst möglich macht oder auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und vertrauen durfte. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadensersatz ist ausgeschlossen. Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit nach den gesetzlichen Bestimmungen bleibt unberührt. Dies gilt auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.

8. Höhere Gewalt Für den Fall, dass wir die geschuldete Leistung aufgrund höherer Gewalt (insbesondere Krieg, Naturkatastrophen) nicht erbringen können, sind wir für die Dauer der Hinderung von unseren Leistungspflichten befreit. Ist uns die Ausführung der Bestellung bzw. Lieferung der Ware länger als einen Monat aufgrund höherer Gewalt unmöglich, so ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

9. Datenschutz Wir beachten sämtliche datenschutzrechtliche Erfordernisse, insbesondere die Vorgaben des Telemediengesetzes.

10. Anwendbares Recht, Gerichtsstand (1) Dieser Vertrag und diese Geschäftsbedingungen sowie die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und uns unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss aller Verweisungen auf andere Rechtsordnungen und internationale Verträge. Die Geltung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. (2) Der Gerichtsstand sowie der Erfüllungsort richten sich nach den Vorschriften der Zivilprozessordnung und des Bürgerlichen Gesetzbuches.

11. Schlussbestimmung Vertragssprache ist Deutsch. Stand: 01/2013